Florenz im Dezember

Florenz im Dezember
Florenz im Dezember

Mordi e fuggi

Florenz schon mal im Winter erlebt? Gegenfrage: Florenz schon mal im Sommer ertragen? Stickige Hitze, köchelnder Asphalt, endlose Schlagen vor den Uffizien und der Galleria dell’Accademia. Dazu Touristenmassen, die wie ein wild gewordene Ameisenhaufen Dom, David, Palazzo und Ponte Vecchio in möglichst kurzer Zeit aufzufressen versuchen. Dazwischen eine schnelle Pasta mit Chianti (Wird doch hier angebaut?). Bildungsurlaub ist eine anstrengende Sache oder wie Italiener sagen: Mordi e fuggi.

Piazza della Signoria
Piazza della Signoria

Florenz im Winter

Wer als Reisender eine der schönsten und berühmtesten Städte Italiens entdecken und fühlen möchte, sollte Florenz außerhalb der Saison besuchen. Es mag zunächst komisch wirken, wenn dem deutschen Reisenden auf der Piazza della Repubblica der Duft von gebratenen Kastanien und Glühwein durch die Nase zieht (Weihnachtsmarkt?) Nachdem ich aber an diesem ersten Morgen einen Platz im Caffè Giacosa ergattern konnte, Kaffee mit Gebäck auf meinem Tischchen stand, eine pelzbemantelte Dame ihren Espresso schlürfte, den ihr der schneidige Ragazzo hinter dem Tresen soeben mit einer etwas schnodderigen Stimme zackig serviert hatte, wusste ich: Italien.

Florenz im Winter ist charmant, weil das Leben auf den Straßen, in den Bars und Cafès überwiegend von Einheimischen und einem anderen Typus von Reisenden geprägt wird. Im Sommer verlassen viele Italiener die Stadt, um der Hitze und den Touristenmassen zu entkommen. Im Winter entschleunigt sich Florenz. Die Florentiner genießen ihre zurückgewonnen Stadt. Die Pauschaltouristen sind einer kleineren Zahl Winter-Reisender gewichen.

Kein Schlangen an den Museen

In fünf Minuten in die Uffizien in Florenz? Im Dezember ist das kein Problem. Der Erwerb meines Tickets dauerte wenige Minuten. Eine kleine Ewigkeit ungestört vor Botticellis „Primavera“ sitzen und die rohe Gewalt in Caravaggios „Opferung des Isaac“ hautnah zu empfinden – unvergesslich.

Neben ein paar Schulklassen und den hektischen Touristen trifft man ebenso andere Winter-Reisende, die sich entspannt dem Kunstgenuss hingeben. Wer auch allein reist, sollte ruhig mutig lächeln oder das ein andere Wort wechseln. Schneller als man denkt, findet man eine Verabredung zum einem Cafè oder zum Abendessen.

Uffizien in Florenz
Uffizien in Florenz

Neben den Uffizien sollte man die Galleria dell’Academia mit dem Original von Michelangelos David, den Ponte Vecchio, den Dom Santa Maria del Fiore einschließlich des Museums und den Palazzo Vecchio besuchen.

Bars und Restaurants

Ich bin in Florenz immer wieder überrascht, dass man im Gegensatz zu Rom oder Venedig auch in der Innenstadt sehr gut und preislich im Rahmen essen kann. Auch kann man sich nach meiner Erfahrung in Florenz gut auf www.tripadvisor.de verlassen. Ein paar Lieblingsplätze habe ich hier beschrieben.

Unbedingt probieren: eine Fiorentina.
Unbedingt probieren: eine Fiorentina.

Reiseführer Florenz

Wer es ausführlicher mag und sich für Kunst interessiert, dem möchte ich den Kunst Reiseführer von Dumont empfehlen. In meinen Augen sind die Dumont – Reiseführer immer noch die fundiertesten und dabei ausgewogensten Reiseführer. Auch die knappe Version von Dumont ist empfehlenswert. Ein preiswerter kleinformatiger Reiseführer für Florenz  mit sehr gutem Inhalt ist der ADAC – Reiseführer. Das Büchlein im Jackentaschenformat bietet alle wichtigen Informationen.

 

Anreise

Florenz hat zwar einen eigenen Flughafen, nur wird dieser nicht von vielen Airlines angeflogen. Der Flughafen Pisa ist mit einem sehr guten Transfer in die Innenstadt von Florenz angebunden. Überlegenswert kann auch sein, nach Bologna zu fliegen und von hier den Schnellzug zu nehmen. Einen Tag in Bologna kann man so auch mit einplanen.

Wetter und Kleidung

Florenz ist im Dezember zwar vergleichsweise mild, dennoch sollte man leichte Winterkleidung einpacken. Ein wärmender Pullover, der Wollmantel oder die leichte Daunenjacke sind auf jeden Fall zu empfehlen.

Private Krankenversicherung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *